Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


http://myblog.de/unwesentlich

Gratis bloggen bei
myblog.de





Polterabend

Heute sehe ich sie wieder. Auf der letzten Party hat sie mir ihre Gefühle mitgeteilt.
Ich bin echt stolz darauf, dass ich doch noch so vernünftig war, ihr zu sagen, dass ich sie sehr nett finde und wären es andere Umstände, es vielleicht was geworden wäre.

Aber Sie ist mit einem Freund von mir zusammen, daher für mich absolutes Tabu.

Ich kenn mich doch selbst, vermutlich hätte ich nach zwei Wochen die Sache eh wieder beendet.

Mir sind Freunde definitiv wichtiger, als eine unsichere Sache anzufangen.

5.5.07 17:57


Der Tag danach

Oh man geht es mir heute schlecht! Ich sollte echt aufhören mit den Jägis, macht nur Kopfschmerzen.

Das Gespräch von vergangener Woche mit ihr wurde weitergeführt, sie empfindet wohl ziemlich was für mich. Na herzlichen Glückwunsch!

Von ihm wurde ich auch direkt angesprochen, was denn da abgeht zwischen uns: Natürlich nix und das möchte ich auch nicht.

So ein Mist, da bin ich ziemlich in was rein geraten ohne das ich irgendwas getan habe. Ich muss mit ihm reden, definitiv. Die Beiden sollten mal grundsätzlich miteinander reden und einiges klären. Zum Glück sehe ich sie nicht mehr so schnell.

 

 

6.5.07 21:14


Wochenanfang

Der Montag, ich kenne keinen, der diesen Tag liebt. Ich gehöre definitiv auch nicht dazu. Noch angeschlagen vom vergangenen Wochenende und das bekannte Magengrummeln im Bauch. Ich werde definitiv zu alt für solche Feiern...

Meinem "Problem" hab ich heute eine definitive Absage erteilt. Mehr als Freunde wird es nicht geben, ich möchte auch nicht zwischen die Fronten geraten. Ne ne, ich zieh mich brav zurück!

Es ist doch manchmal unglaublich, man hört nur zu und schon wird einem irgendwas an gehangen. Na vielleicht hab ich zu sehr zugehört, ich hab keine Ahnung!?Jetzt gibt es Mittwoch noch ein Telefonat mit ihr um "die halben Gespräche" zu klären, schauen wir mal.

Eigentlich sollte ich heute mal ein wenig was für die Uni machen, ich verschiebe das mal auf später, hab ich soeben beschlossen.

Am kommenden Wochenende ist (mal wieder) eine Hochzeit, so langsam geht es mir echt auf den Senkel. Es ist überhaupt nix mehr besonderes! Den erwarteten JGA wird es wohl nicht geben, auch wenn es meine Pflicht als Trauzeuge ist, aber die ganzen Hochzeiten und damit zusammenhängende Events ziehen da einen Strich durch die Rechnung. Mal abgesehen davon, dass keiner momentan Zeit hat und nur zu viert  etwas machen ist doch auch enttäuschend für ihn.

 

 

7.5.07 18:59


Revue..

Es ist jetzt schon etwas her und es hat sich auch einiges getan. Am Mittwoch habe ich mit ihr telefoniert, sie wollte es unbedingt. Sie hat wohl einiges falsch verstanden, sie ist davon ausgegangen, dass ich sie mehr als nur mag. Amüsant ist, dass sie meinen "Rückzug" als Angst interpretiert.
Kindchen, da ist und wird nix weiter sein!

Am Donnerstag hab ich mit ihm geredet, war mir sehr wichtig. Ich hab ihm alles erzählt und deutlich gemacht, dass mir es ziemlich egal ist, was die beiden für Probleme haben. Aber ich raus bin (wollte ja auch nie rein!) und auch keine Lust auf irgendwelche Spielchen ihrerseits habe. Damit ist die Sache nun vom Tisch.

Freitag war (mal wieder) eine Hochzeit, erst einmal nur Standesamt. Ich hab brav meine Unterschrift geleistet. Es ist wirklich bewundernswert, dass zwei Menschen diesen Schritt machen. Mit dem Gedanken, dass man ewig mit einer Person zusammenbleibt und das noch fest zurrt, kann ich mich nicht anfreunden. Never!

Der Samstag war ziemlich aufregend, die kirchliche Trauung war angesagt. Ich muss sagen, sowohl der Bräutigam, als auch ich waren ziemlich nervös. Aber auch das bestens über die Bühne gebracht.

Und eine unvergessliche Party (mein bester Freund und ich sind daran nicht ganz unschuldig) mit netten Brautjungfern krönte diesen besonderen Tag...

13.5.07 17:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung